Entwicklung & Projekte

Hardturm-Areal

Hardturm-Areal

Der Hard Turm Park inmitten von Zürich West bildet eine Einheit aus mehreren, entlang eines Parks angeordneten Gebäuden; das Hochhaus ist Teil davon. Die Anlage gewährt exklusiven städtischen Wohnraum im Grünen, wo gewohnt, gearbeitet, eingekauft und ausgeruht wird. Hier lebt man so urban wie geborgen.

Vom Leitbild zum Gestaltungsplan

Die Planung des Hardturm-Areals erfolgte von Beginn an in enger, kooperativer Zusammenarbeit zwischen der Grundeigentümerin und der Stadt Zürich. 2003 hatten die Hardturm AG und die Stadt Zürich eine kooperative Entwicklungsplanung für das Gebiet gestartet. Aus einem Konkurrenzverfahren ging das städtebauliche Konzept des Teams ADP Architekten AG / Vetsch Nipkow Partner hervor. Auf dieser Basis wurden das seit 2005 vorliegende städtebauliche Leitbild Hardturm-Areal erarbeitet sowie die planungsrechtlichen Festlegungen des Gestaltungsplans getroffen.

Zur Planung zählen drei Baufelder mit Innenhofstruktur sowie ein achtzig Meter hohes Hochhaus. Ein öffentlich zugänglicher Quartierplatz bildet das Herzstück des neuen Quartierteils. Weitere grosszügige Freiräume und Plätze sorgen für eine gute Wohn- und Aufenthaltsqualität. Im Inneren ist die Siedlung autofrei und somit ruhig. Mit Rücksicht auf die Geschichte des Hardturm-Areals bleiben die Arbeiterhäuser an der Förrlibuckstrasse erhalten.

Standort

Der nahe Anschluss an die A1 bietet eine sehr gute Anbindung an den Individualverkehr in Richtung Basel, Bern und in die Westschweiz. Der Hard Turm Park verfügt über eine grosse Ausstrahlung und bildet mit dem Migros-Hochhaus das Tor zur Stadt Zürich.

Der Hard Turm Park wird durch zwei Haltestellen des Trams Zürich West erschlossen – eine befindet sich direkt vor dem Business Plaza und Hochhaus, die andere Richtung Stadion Zürich. Verschiedene Buslinien und die bestens erreichbaren S-Bahnhöfe Hardbrücke und Altstetten runden das hervorragende Angebot des öffentlichen Verkehrs ab und sichern eine sehr gute Erschliessung des Hard Turm Parks.dem Migros-Hochhaus das Tor zur Stadt Zürich.

Entwicklung

Die Realisierung des Gestaltungsplans erfolgt in Etappen und sieht eine Mischnutzung mit Wohnen, Arbeiten, Einkaufen und Erholen vor.

Das Gebäude an der Pfingstweidstrasse 104 wurde in der ersten Bauetappe realisiert und sichert die Erschliessung der Parkierung in der Unterniveaugarage für das gesamte Areal. Die Erschliessung des Gebäudes erfolgt unter anderem über den Park, der dem Projekt seinen Namen gibt, und die Business Plaza, an welcher auch das Hochhaus liegt.

Im Hochhaus wurden ein hochwertiges Hotel sowie attraktive Eigentumswohnungen realisiert.

Die Gebäude neben dem neuen Stadion an der Pfingstweidstrasse 106/108 und Pfingstweidstrasse 110 sind in der Realisierung.

Hard Turm Park

Der Hard Turm Park steht für Lebensqualität und Nutzungsvielfalt. Mit modernen Wohnungen von grosser Individualität, dem eigenen Park und öffentlichen Plätzen, mit Büros, verschiedenen Geschäften und Dienstleistern, mit Restaurants, Bars und zwei Hotels, einem Kindergarten und einer Kinderkrippe entsteht auf der letzten grossen Fläche von Zürich West ein eigenständiger Stadtteil voller Leben. Die erste Etappe des Hard Turm Parks wurde im Herbst 2012 abgeschlossen, die letzte im Jahr 2017. Das Gesamtareal an der Pfingstweidstrasse zwischen dem neuen Stadion und dem Eisenbahn­Viadukt hat die Grösse von sechs Fussballfeldern. Über allem liegen die 121 Eigentumswohnungen mit weitem Blick auf das pulsierende Leben von Zürich West und Umgebung. Die Erreichbarkeit des Hard Turm Parks ist erstklassig. Seit Dezember 2011 fährt das neue «Tram Zürich­West» mit zwei Haltestellen unmittelbar am Areal direkt zum Hauptbahnhof und zu zwei S­Bahn­Stationen. Der nahe Anschluss an die A1 bietet ausserdem beste Anbindung an den Individualverkehr in Richtung Basel, Bern, Zentral­ und Westschweiz und zum Flughafen Zürich.

  • 2006 - 2017